Das war ein Spaß...

31. Mai 2012. - 3. Juni 2012.

4 Menschen, 4 Hunde auf den Weg zum Beardietreffen nach Schulzendorf. 

Als erstes wurde Walter einstimmig zum Rudelführer ernannt, er wusste, auf was er sich da eingelassen hat, mit 3 Frauen diesen Schritt zu wagen*kicher*

Mit seinem  alten VW Bus und Hänger ging  die Reise los, Fahrzeit 6 Stunden.

Maxi und ich im Kofferraum. Sieht ein bisschen aus wie Alcatrax, war aber super bequem und wir haben viiiel kuscheln können....

 

Das Wetter meinte es nicht so gut mit uns, es regnete, regnete und regnete. Abends um 21 Uhr sind wir dann angekommen

in Dollgow.  Unser aller Rudelführer Walter hatte uns da ein Quartier gebucht.

Nachdem alles ausgeladen war, sind wir noch aufgebrochen zu einer Pippirunde.

 Danach  kam nur noch Essen fassen für uns Wuffidiwuffis  und dann war Schicht im Schacht.

Wir legten uns zur Ruhe und freuten uns auf den nächsten Tag

 

Am nächsten Tag wurde ich morgens  ganz lieb von Maxi mit einem Küsschen wachgeküsst. Guten Morgen Schatz,

Käffchen gefällig*grins*.......Ach, das Leben kann ja sooo schön sein*hihi*

 

Nach dem Frühstück hies es dann ...alleman an Bord, rein in den Bulli und  ab ging`s  nach Rheinsberg.

Das Wetter war etwas besser und so wre wir sogar mal salonfähig.

Die Bild er wurden vor dem Schloss in Rheinsberg gemacht.

.

 

Danach sind wir weitergefahren und haben uns noch ne Menge anderer Orte angeschaut., das war echt klasse.

Beim Spaziergang durch den Ort Gransee hatte ich wieder einen Rückfall*kicher*, o.k., o.k, ich geb`s zu, es waren mehrere

Mich prickt einfach der Hafer, wenn mir ein Hund entgegen kommt,. 

Aus meinem Maul kommt  ein....Wuff, Wuff, Wuff.....ich kann gar nichts dafür.  Ich will einfach immer da hin, koste es, was es wolle.´

 

Der Brüller war die Pizzabude.

Wenn Menschen Hunger haben, dann achten die nicht darauf wo die reingehen, Hauptsache was zu futtern und rein...

Sah auch echt ganz nett darin aus. Klein, aber sauber. Zwei Tische standen da, die wurden  gleich zusammengerückt 

von unseren Leinenträgern, und damit die Zweibeiner nicht den Hungertod sterben,  sofort was bestellt.

Dann kam die Pizza.....ha, da haben alle aber blöd geguckt.

Es stellte sich raus, die Pizzabude war nur eine Bringbude und so kam dann die Pizza in der Bringverpackung*lachmichschlapp*

Allgemeines Gelächter brach aus, denn endlich hatten die das alle geschnallt, dass das kein Speiselokal war.

Kein Messerchen, kein Gäbelchen,nix. 

Auf Nachfrage, ob man wohl Servietten kriegen könnte, kam dann für jeden ein Blatt, Zewa wisch und wech.

Dann fing die Lacherei wieder an und das nicht zu knapp,  Wir 4 saßen  alle still unter`m Tisch und taten so, als wenn wir nicht dazugehören.

Obwohl die Lokalität doch etwas aussergewöhnlich war, hat die Pizza superlecker geschmeckt.

Ich kann das höchstpersönlich beurteilen, denn für uns 4 Musketiere wurde Pizzarand eingepackt , den haben wir dann 

über`s Futter bekommen und  ratzfatz weggeputzt, lecker.

 

Am Samstag war dann das grosse Treffen. Keine Ahnung, wie viele da waren, 20 bis 25 waren es bestimmt.

Ich kam als Überraschung für meine Züchterin Silvia und war sooo gespannt, was die wohl sagt, wenn sie mich wiedersieht.

Endlich kamen sie aus Berlin angefahren. Als sie mich dann gesehen hat, hat sie Freudentränen geweint. 

Die Überraschung war uns gelungen.

Der Blick zeigt doch, wie lieb sie mich immer noch hat. Ich hab sie auch lieb.

rechts das ist Louis

 

Dann ging`s ab zu einem 2stündigen Spaziergang. Bis zum Freilauf waren es so ca. 5 Minuten.

Karin hat dann Silvia meine Leine gegeben und so konnte ich ein Stück mit ihr des Weges gehen,

So, dann aber heidewitzka.... Leine los und auf Kommando alle laufenlassen. 'Icke  bin gestartet und war die 2 Stunden

so gut wie gar nicht mehr momentan, jedenfalls nicht für Karin, die hat mich nur noch  von gaaanz weitem gesehen.

Einmal bin ich mit einen Kumpel dann durch das hohe Gras gehüpft Das kann man auf dem Foto gar nicht so erkennen,

aber das war höher als wir, wir sprangen wie zwei Flummis, bis wir wieder auf dem Weg waren..

.....der vordere Flummi, das bin icke.....

 

Nach 2 Stunden waren wir dann wieder am Ziel und wir konnten auf einer grossen Wiese machen was wir wollten.

Das hat  uns allen ganz viel Spaß gemacht.

linkes Bild..Maxi, Tariq, Louis, ich, Balin und...weiss nicht wer das noch war...

 

 

Als dann gegrillt wurde, habe icke  des öfteren mit  in der ersten Reihe angestanden. Schön lieb gucken, dann klappt das schon*jahaaa*

 

 

So um 21 Uhr sind wir dann zu unserer Unterkunft gefahren. Es war schön mit so vielen Kumpels zu toben.

Dann gab`s für uns was zu futtern und danach  schliefen wir alle friedlich und fest.

 

Sonntag nach dem Frühstück ging`s wieder dann ab Richtung Heimat. Die Zeit ist wie im Flug vergangen.

Wir haben zum Abschluss  noch einen Zwischenstopp in Tangemünde gemacht. Man, das hat vielleicht geregnet 

 

Wir sind am Hafen entlang gelaufen                                                         und waren auch in einer Gaststätte und alle suuper brav

 

Um 19 Uhr war ich wieder zu Hause. War schon erst ungewohnt, dass alle weg waren.

Aber am Dienstag treffen wir uns ja schon wieder zu einem gemeinsamen Spaziergang.

P.S.

Karin  hat gesagt, sie möchte in Dollgow nicht tot über den Zaun hängen, aber unser Ausflug war superschön.